Die Magie der Namen von Nicole Gozdek





Titel: Die Magie der Namen
Autorin: Nicole Gozdek

Seitenanzahl: 368
Erschienen: 01.03.2016
Verlag: Piper/ivi

Genre: Jugendbuch, Fantasy
Themen: Magie, Identitätsfindung

gelesen: März 2016 als Rezensionsexemplar




Klappentext

Der Name ist der Schlüssel zur Seele.
Der 16-jährige Nummer 19 träumt insgeheim davon, als Erwachsener ein Held und bedeutender Name zu werden. Die 19 hat ihm in seinem Leben bisher kein Glück gebracht. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Er erhält einen Namen, den keiner zu kennen scheint. Wer ist dieser Tirasan Passario, dessen Namen er für den Rest seines Lebens tragen wird? Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm Auskunft geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach dem Leben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit ...


Zitat

Kapitel 4


Meine Meinung

Idee
Die Idee hat mich sofort begeistert als ich zum ersten Mal auf der Frankfurter Buchmesse 2015 von ihr gehört habe. Auch in unserer Gesellschaft ist der Name, den wir erhalten, mit entscheidend für unsere spätere Karriere. Wer kennt nicht die vielen Klischees, die mit manchen Namen verbunden sind?
Charaktere
Nummer 19 ist wie jeder andere Jugendliche bis zu seiner Namensgebung eine Nummer. Erst ihr Name wird den Nummern verraten, welche Bestimmung sie haben und wer sie wirklich sind - und auch zu dem machen. In erster Linie ist der Nachname entscheidend für die Dynastie, der man angehört. Sie entscheidet über den Beruf und das Ansehen in der Gesellschaft. So kann es sein, dass man den Talantia angehört, die Köche sind, und sobald man seinen Namen erfährt, weiß man plötzlich hunderte von Rezepten auswendig. Genauso sind Polliander Elitekämpfer oder Leibwächter, die bei ihrer Namensgebung viel stärker werden und mit allen möglichen Waffen kämpfen können. Hier bietet Die Magie der Namen eine Vielzahl von verschiedenen Dynastien, die alle ihr eigenes Wappen und ihre eigene Aufgabe oder Bestimmung haben. Denn genauso wie es die herkömmlichen Berufe gibt, gibt es auch Magier, wie zum Beispiel die Ellusan, die Namensfinder, die die Namen in den Nummern sehen können. Nummer 19 ist Tirasan Passario, doch anders als bei anderen, "verwandelt" er sich bei der Namensgebung nicht und niemand im Saal weiß, was seine Bestimmung ist, weil niemand den Namen kennt. Nun liegt es an Tirasan herauszufinden, was sein Name bedeutet und welche Auswirkungen das auf sein zukünftiges Leben hat.
Umsetzung
Die Idee hat mich fasziniert, genauso wie der spannende Weltentwurf, den man Stück für Stück über das ganze Buch erfährt. Zu Beginn war ich mit den verschiedenen Dynastien und ihren vielen Fantasienamen überfordert, aber solange man sich die wesentlichsten merkt, kommt man ganz gut durch. Am Ende habe ich bemerkt, dass es im hinteren Teil ein Verzeichnis der Charaktere und der Dynastien gibt. Ein Hinweis am Anfang des Buches darauf wäre wirklich hilfreich gewesen. Das Buch konnte mich mit einer einfallsreichen Idee, einer tollen und linearen Handlung mit rotem Faden und überraschenden Wendungen sowie mit der interessanten Aufklärung über den Ursprung der Namensmagie überzeugen!
Gestaltung
Bei der Gestaltung des Buches wurde wirklich tolle Arbeit geleistet! Das Cover ist einfallsreich und genau passend für die Geschichte, ich könnte mir kein besseres vorstellen! Außerdem findet man eine Karte, auf der man den Weg Tirasans nachverfolgen kann.
Bewertung
Wenn euch der Klappentext anspricht, lest das Buch! Es ist eine einfallsreiche Geschichte in einer magischen Welt, die mit ihren Ideen überzeugt! Klare Leseempfehlung!
Meine Bewertung:
5/5

Vielen Dank an Piper für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hallo Sanja :)

    Ich hab deinen Blog gerade zufällif entdeckt und bin total verliebt ♥ Dein Design ist wirklich toll und die Bilder sind so liebevoll gemacht, dass es richtig Spaß macht auf deinem Blog zu stöbern :) Ich bleibe natürlich direkt mal als Leserin ;)

    Und die Rezension gefällt mir auch sehr gut, das Buch wandert direkt mal auf meine Wunschliste!

    Ich wünsch dir noch nen schönen Abend,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    hab gerade deine Rezi entdeckt und da ich das Buch auch gerade gelesen habe, bin ich hier gleich hängen geblieben. Mir hat es auch so gut gefallen. Wenn du magst, schau mal bei mir vorbei: http://worldofbooksanddreams.blogspot.de/2016/04/tolles-debut-einfach-magisch-rezension.html?m=0

    LG und ein schönes Wochenende,

    Silke

    AntwortenLöschen

Hey! Hinterlasse mir doch ein Kommentar :)